Aktuelle Zeit: 9. Dez 2019, 17:17

NEUES ALBUM VON MIKE


Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Manfred » 28. Jun 2019, 18:17

Happy go lucky, keine Tiefe, keine Seele, woher auch ? Tralala
Manfred
Party
 
Beiträge: 818
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Roland » 28. Jun 2019, 18:49

Zum Vergleich die Ur-Version mit den Beach Boys
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

,die dann zu Skatetown U.S.A. mutierte:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 596
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon musikbrock » 30. Jun 2019, 15:16

Also erst mal DANKESCHÖN, dass man hier wirklich gut auf dem Lfd. gehalten wird und das (wie auch immer fraktionierte) Beach Boys-
Erbe in (wie auch immer empfundenen) "Ehre" gehalten und gepflegt wird.
Ich kam über die "Happy-go-lucky"-Musik zu den Beach Boys und das war in meinem Alter (damals 15) sicher auch nachvollziehbar und verständlich. Die anderen landeten damals schon bei "anderen" :lol: :lol: Später ging ich alle verschiedenen Wege der Beach Boys - Musik mit, verinnerlichte sie und schätzte sie, zum Teil taten sie mir auch gut und heute höre ich ihre Musik aus (fast) alle Zeit-Epochen ungebrochen gerne. Und Brian, Carl, Dennis & Al stand und stehe ich immer näher als Mike und den Kirmes-Musikern. ;)
ABER: Ich finde es hier oft schade, wenn so ein (auch in Untertönen und manchmal leider auch etwas verachtender) Ton angeschlagen wird, den ich als "Nichtwertschätzung" oder gar "Abqualifizierung" empfinde. Das wollte ich schon lange mal, als eher stiller(er) Forist und Fan schreiben.
Das Stichwort "Happy go lucky-Musik" war jetzt der Anlass dazu und der in diesem Zusammenhang verwendete Ausdruck "seelenlos".
Happy-Musik kann seelenlos gemacht sein, aber sie kann auch zu Zuständen bei den Hörenden führen, der "der Seele gut tut" und daher nicht einfach so abgewertet bezeichnet werden sollte. Mein Gott, was waren wir in den frühen BBs-Jahren "seelig", als wir diese Happy-go-lucky-Musik hörten und sie in unseren jungen Jahren "erLEBEN" durften.
Nix für ungut: Add some music...... :lol: :lol: :lol:
musikbrock
Surfin USA
 
Beiträge: 61
Registriert: 12.2012
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Alex111 » 1. Jul 2019, 09:15

Hallo zusammen, wie erwartet nutzt Mike die aktuelle Beach Boys-Tour, um seine Sommer-Solo CD bis aufs Mark zu bewerben, sei es mit Dauer-Einblendungen des Covers oder mit diversen Songs im aktuellen Programm. Leider klang live beim Frankfurt-Konzert das meiste davon irgendwie nach Plastik, da mag ich mir die Studio-Versionen gar nicht vorstellen. "Rockaway Beach" macht im Live-Programm noch die beste Figur, wie man es allerdings schafft, Fetzer wie "Summertime Blues" und "California Sun" derartig langweilig und steril zu spielen, ist mir schleierhaft. Wobei "Summertime Blues" in dieser Version ja schon länger immer wiedermal gespielt wird, genau wie die neue (Hanson-) Version von "It's OK", die auch im Programm war....die Live-Version von "Surfin' Safari" ist gottlob unverändert geblieben, grottig und absolut unnötig als Krönung dann "Here Comes the Sun". Ob Scott Totten, den Mike als Hauptschuldigen und Arrangeur der neuen Version vorstellt, das Geld wirklich so nötig brauchte?

LG
Alex
Alex111
Surfin USA
 
Beiträge: 68
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon hawthorne » 1. Jul 2019, 09:20

Ich weiß, jeder sieht, bzw. hört es auf seine eigene Art und Weise; für mich hat Manfred leider recht. Mein Einstieg bei den Beach Boys war Good Vibrations, (ich war damals 13 Jahre alt) dann Pet Sounds und andere großartige Platten. Das war keine Happy go lucky oder Tralala Musik. Carl war die Seele der Beach Boys und mit seinem Tod starben leider auch die Beach Boys (Ausnahme vielleicht die Reunion mit Brian vor einigen Jahren). Eine Band "Mike und Bruce" würde kein Mensch sehen wollen, deshalb der Etikettenschwindel, und Mike Love Soloplatten kaufen halt Leute, die Tralalamusik hören wollen.

surf's up
hawthorne
Pendletone
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Roland » 1. Jul 2019, 18:42

Und dann gibt es noch die, nennen wir sie mal: Leicht-bis-schwer-Verrückten(*), die einfach alles, ALLES kaufen, egal, ob einer der Truppe ein ganzes Album macht oder irgendwo als Gast im Hintergrund dreimal eine Klaviertaste runterdrückt.

*) Ich darf das sagen! ;)
Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 596
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Martin » 2. Jul 2019, 07:34

ich mag eigentlich nicht raunzen, aber ich habe eigentlich vor Jahren aufgehört, aktiv Beach Boys Musik zu hören. Mein "Einstieg" bei den Beach Boys war 1993, da war ich 14. Da war es noch ein bisschen schwieriger, Platten von den Boys überhaupt zu bekommen. Teilweise hab ich mir da Compilations gekauft, weil eben mal 5-6 Lieder drauf waren die ich noch nicht kannte. Hängen geblieben bin ich dann in der Zeit von Today bis Holland. Für mich immer noch der Höhepunkt des Schaffens. Brian und Dennis mochte ich von der Band immer am liebsten :)

Mike wäre mir ja eigentlich egal, würde er nicht so handeln wie er handelt. Natürlich hat er seinen Anteil am Erfolg der Band. Für mich ist er aber auch DER Hauptgrund, warum die Beach Boys seit 1974 eine Revival-Group mit einigen Gründungsmitglieder als Gäste ihrer eigenen Show sind. Weil das sind sie. Getragen wird das ganze schon seit Jahrzehnten von Musikern. Mike ist Gast, Bruce noch viel mehr. Das er seine Solo-Platte auf der Tour bewirbt und dann auch noch sagt "Unser neues Album"... also er macht Dinge, die er anderen Personen nicht zustehen würde. Aber egal, man könnte sich elendig lange aufregen. Kurzum: ich hör mir das nicht an, mag ich nicht, kann ich nicht, besudelt das Andenken an alles was ich mag, geht nicht, da hör ich mir Sarah Lesch, Benni Benson und was weiß ich noch an...
Make it real your Summer dream...
Benutzeravatar
Martin
Beach Boys Concert
 
Beiträge: 272
Registriert: 07.2012
Wohnort: Graz, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Manfred » 2. Jul 2019, 18:43

d`accord.
Manfred
Party
 
Beiträge: 818
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon fan1 » 2. Jul 2019, 21:52

Auch d`accord. Aber Carl würde ich schon mit reinnehmen. Die Stimme war meist göttlich, zumindest hervorragend.
Ich stelle mir manchmal vor: die Super-Combo von Brian heute, mit Carl und Dennis. Das wärs. Man darf ja träumen.
fan1
Surfin USA
 
Beiträge: 30
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: NEUES ALBUM VON MIKE

Beitragvon Manfred » 3. Jul 2019, 12:35

In meinem Traum hätten sich Brian, Carl und Dennis 1975 vom Rest abgesetzt und etwas eigenes geschaffen.
Manfred
Party
 
Beiträge: 818
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron