Aktuelle Zeit: 11. Dez 2018, 22:30

Neuigkeiten von Brian


Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon Roland » 28. Nov 2018, 10:51

Roland hat geschrieben:Brian hat im Frühjahr Love & Mercy für ein Projekt mit Kindern aus Afghanistan neu aufgenommen. Bisher noch keine Veröffentlichung.


Davon war seit über einem Jahr nichts mehr zu hören und ich hatte die Hoffnung aufgegeben, dass es mal erscheint.
Jetzt ist es da, mit Brian im Video:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 544
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon Manfred » 28. Nov 2018, 19:00

Hebst Du das alles auf, für - Du weißt schon.... ?
Manfred
Party
 
Beiträge: 730
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon hoddori » 29. Nov 2018, 21:50

Brians Setlist vom 28.11.2018
X-mas Tour :

The Beach Boys' Christmas Album

Little Saint Nick
(The Beach Boys song)

The Man With All the Toys
(The Beach Boys song)

Santa's Beard
(The Beach Boys song)

Merry Christmas, Baby
(The Beach Boys song)

Christmas Day

Frosty the Snowman
(Gene Autry cover)

We Three Kings of Orient Are
(John Henry Hopkins, Jr. cover)

Blue Christmas
(Doye O’Dell cover) (Blondie Chaplin on lead vocals)

Santa Claus Is Coming to Town
(Harry Reser and His Orchestra cover)

White Christmas
(Bing Crosby cover)

I'll Be Home for Christmas (If Only in My Dreams)
(Bing Crosby cover)

Run Rudolph Run
(Chuck Berry cover) (Blondie Chaplin on lead vocals)

Wouldn't It Be Nice
(The Beach Boys song)

Sloop John B
([traditional] cover)

God Only Knows
(The Beach Boys song)

I Get Around
(The Beach Boys song)

Good Vibrations
(The Beach Boys song)

Help Me, Rhonda
(The Beach Boys song)

Barbara Ann
(The Regents cover)

Surfin' U.S.A.
(The Beach Boys song)

Fun, Fun, Fun
(The Beach Boys song)

Auld Lang Syne
(Robert Burns cover)

Gruß
Werner

PS. Schade, geht mal wieder nicht ohne die ollen Kamellen.
Lieber Eintritt billiger und Konzert kürzer.Hat doch gerade erst mit den letzten
Songs getourt. Passt meiner Meinung überhaupt nicht dazu.
Geschmackssache sagte der Igel als er von der Drahtbürste stieg :D :lol:
hoddori
Surfer Girl
 
Beiträge: 96
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon hoddori » 1. Dez 2018, 10:05

Mal eine Kritik, übersetzt mit Google, vom ersten Konzert.

Wilson hat einige der sonnigsten und schwindeligsten Musik in der Popgeschichte geschrieben. Er hat auch einige der traurigsten gemacht. Wie würde er seine erste Weihnachtsshow spielen?

Die Eröffnungsnacht der
ersten Yule-Tour von Wilson am Mittwoch im Orpheum Theatre in Minneapolis war alles andere als ein Jingle. In der Tat hatte es alle Voraussetzungen für ein blaues Weihnachten und es ist nicht so, weil die Songs traurig waren. In der Gegenwart eines Genies zu sein ist eine Sache, aber die Unterhaltung ist eine andere. Wenn es in Weihnachten um Trost und Freude geht, schien Wilson unbequem und unglücklich zu sein.

Der 76-Jährige, der lange an psychischen Erkrankungen, Drogenmissbrauch und schlechten Behandlungen litt, schien lustlos zu sein, als er an einem Flügel saß, den er selten spielte. Seine Band schien eher zaghaft als angespannt zu sein, viele Spieler waren unsicher, darunter Al Jardine, der einzige andere ursprüngliche Beach Boy an Bord.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt fragte Jardine, der versuchte, Wilson einzubeziehen, den Popmeister, ob er ein oder zwei Weihnachtsalben aufgenommen hatte. "Eins", sagte Wilson, ein Mann mit wenigen Worten. "Eigentlich zwei."

Das Konzert wurde als Neuauflage des "Beach Boys Christmas Album" von 1964 in Rechnung gestellt. Die 12-Mann-Band mischte sich jedoch auch mit Wilsons Soloalbum 2005 "What I Really For Christmas" zusammen.

Etwa die Hälfte des Materials im 55-minütigen Feiertagsset wurde von Wilson komponiert, der mit "Little St. Nick", dem unverzichtbaren Beitrag der Beach Boys zum Weihnachtskanon, begann. Die Melodie war lebhaft und Wilson sang mit einem Hauch von Begeisterung und Lautstärke, aber seine Stimme war farblos.

Der affektlose Sänger schaukelte ein bisschen während der Auftakt "Santa´s Beard" über seinen 5 ½ jährigen Bruder, der den Bart des Weihnachtsmanns abzog und sich fragte, ob St. Nick wirklich ist. Ja, sang Wilson, das ist nur der Helfer von Santa. Aber der Kleine verliert an Charme, wenn der Sänger keine Nuancen und Überzeugung hat.

Trotz der festlichen Kulisse von Riesenkränzen und erleuchteten Evergreens wurde dies zu einem vielleicht weniger freudigen Weihnachtsfestival aller Zeiten.

Blondie Chaplin, ein Mitglied der Beach Boys in den frühen 70er Jahren, versuchte mit einem reggae-getönten "Blue Christmas" und einem rockigen "Run Rudolph Run" die Stimmung anzuzünden, was die lauteste Publikumsreaktion des Urlaubspreises hervorrief. Ein paar andere traditionelle Songs wie "We Three Kings" und "I'm Be Home for Christmas" erhielten jazzige, stimmungsvolle Arrangements, die von den Four Freshmen inspiriert wurden (einer von Wilsons Einflüssen), aber es gab sechs harmonierende Männer und keinen von ihnen Sie waren Wilson.

Nach "Run Rudolph Run" schloss sich der Vorhang des Orpheum und öffnete sich schnell wieder, als die 12-Mann-Band in das Beach-Boys-Album "Wouldnt It Be Nice" riss. Plötzlich war das Ensemble angespannt, die Klänge freudig und die Menge begeistert. Eine rasante halbe Stunde Beach Boys-Klassiker war das Weihnachtsgeschenk, das diese Fans brauchten.

Wilson spielte sogar ein kleines Klavier, als er die majestätische Liebesballade "God Only Knows" sang. Er tippte während "I Get Around" auf sein linkes Bein und drückte seine Hände in die Luft, um während "Surfin" in den USA zwei Messungen vorzunehmen.

Während die meisten Musiker in den letzten 20 Jahren seiner Solokarriere mit Wilson auf und ab tourten, war Rob Wilsons Schwiegersohn Rob Bonfiglio neu, der die hohen Parts, die Brian sang, geschickt beherrschte. Alle Spieler drängten sich um das Klavier, um eine A-cappella-Lesung von „Auld Lang Syne“ zu schließen, während Wilson ausdruckslos da saß.

Es war ein bittersüßer Zeuge, diese wunderbare Musik zu bezeugen, die in Gegenwart des Meisters durchgeführt wurde, der sie schuf, aber selbst nicht mehr in der Lage war, meisterhaft zu sein.
hoddori
Surfer Girl
 
Beiträge: 96
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon Roland » 1. Dez 2018, 22:46

28.11. Minneapolis
Achtung - Links funktionieren leider nicht immer, weil limitiert.

Al: Christmas Time Is Here Again

Blondie: Run Run Rudolph

Little Saint Nick

Merry Christmas Baby
Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 544
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon Manfred » 2. Dez 2018, 09:50

Immer wieder interessant zu sehen, wie sich Blondie´s Falten vermehren !
Manfred
Party
 
Beiträge: 730
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuigkeiten von Brian

Beitragvon Roland » 3. Dez 2018, 16:05

Neue Dokumentation zu Brian kommt im nächsten Jahr, hauptsächlich auf die späteren Jahre seiner Solo-Karriere gerichtet.
Mehr in diesem Rolling Stone-Artikel.
Etwas informativer ist dieser Variety-Artikel, in dem am Ende noch eine 'crazy' Brian-Version von Honeycomb erwähnt wird. Es gibt offenbar auch im neuen Jahr Dinge, auf die man sich freuen kann.
Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 544
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast