Aktuelle Zeit: 9. Dez 2019, 15:54

Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19


Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon Alex111 » 1. Jul 2019, 09:47

Ach ja, schön war's wiedermal. Diverse Songs von Mikes neuer Solo-CD im Programm, dazu an anderer Stelle mehr. Der Rest: bester Sound in der Jahrhunderthalle, die Band mit Brian Eichenberger, Scott Totten, John Cowsill und Tim Bonhomme stark besetzt, die "Küken" Keith Hubacher am Bass und Randy Lego am Saxofon fallen nicht weiter auf, stören aber auch nicht weiter, den gleichen Eindruck hatte ich von Christian Love. Bruce Johnston flüstert effektvoll die Bridge zu "Surfer Girl", singt '"Disney Girls" ganz manierlich und ist halt ansonsten einfach dabei. Über die Frage, was er die restliche Zeit an seinem Keyboard eigentlich macht, haben sich schon kompetentere Leute ergebnislos gestritten. Man würde ihn irgendwie vermissen wenn er nicht da wäre, immerhin wirkte er gut gelaunt und sehr animiert. Mike dagegen ließ es etwas langsamer angehen, hat erstaunlich stark gesungen und sich bei den Ansagen ziemlich durchgekrächzt. Uralte Sprüche werden wieder aufgewärmt, wenn er den armen John Cowsill gar auf eine Stufe mit ex-Drummer Mike Kowalski stellt ("Five Songs without stopping!!!", war früher bei der Vorstellung von Kowalski Standard). Amüsante Witzeleien über Mikes nicht-vorhandene Deutschkenntnisse bringen gar den ansonsten sehr im Hintergrund bleibenden Band-Chef Scott Totten dazu, klarzustellen, dass sein Nachmame immerhin auch Deutsch klingt, nicht nur "Eichenberger", den Mike aufgrund des Namens gleich als "Local Guy" vorstellt. Im Programm die üblichen Verdächtigen, von "Do it again" über "Surfin USA", "When I grow up (to be a man)" bis "Then I kissed her" macht alles mächtig Spass. Dann gibt's eine kurze Pause, der zweite Teil bringt mit "California Dreamin'", den üblichen Pet Sounds Stücken "Sloop John B." und "Wouldn't it be nice" (bei anderen Konzerten der Tour wurde mehr von Pet Sounds gespielt) auch diverse Lead Vocals von Christian Love, der zwar "God only knows" ordentlich singt, dafür aber den Seemann bei "Sail on Sailor" in einem Meer der Langeweile ertrinken lässt und selbst bei "Help me Rhonda" fast einschläft. Unterm Strich, nach einem recht furiosen Finale mit "Barbara Ann", "Rockaway Beach" und "Fun Fun Fun" bleibt ein schöner Konzertabend, und was zu meckern hat man ja eh immer :-)
LG
Alex
Alex111
Surfin USA
 
Beiträge: 68
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon musikbrock » 2. Jul 2019, 17:22

Presse-Notiz und Foto-Strecke über den Auftritt auf Burg Abenberg (nahe Nürnberg)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
musikbrock
Surfin USA
 
Beiträge: 61
Registriert: 12.2012
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon musikbrock » 2. Jul 2019, 17:25

Zum obigen Link noch die letzten 3 Sätze aus einem Konzert-Kommentar der Nürnberger Nachrichten:
"Und immer wenn du denkst, jetzt haben sie aber wirklich alle Kracher gespielt, wird schon der nächste angestimmt.
Ein langer, netter Abend. Wer nicht da war, hat nichts verpasst."
:o :D :lol:
musikbrock
Surfin USA
 
Beiträge: 61
Registriert: 12.2012
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon Manfred » 2. Jul 2019, 18:47

Bruce Johnston ist halt ansonsten einfach dabei.

Eine tolle Aufgabe !!!!!!!!!!!!!! Damit verdient der sein Geld. Klingt ziemlich easy.........
Manfred
Party
 
Beiträge: 818
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon Alex111 » 3. Jul 2019, 15:29

Die letzten Erkenntnisse der Bruce-forschung besagen dass er zwar spielt, aber nur für seine eigenen Ohr-monitore, damit er seine Backing Vocals besser kontrollieren kann. Totten hat mal gesagt, Bruce sei der Haupt-keyboarder bei einigen Stücken wie zB "Darlin". Andere sagen er macht schlicht gar nix, und Bonhomme spielt alles ein. Who knows.
Alex111
Surfin USA
 
Beiträge: 68
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon Alex111 » 3. Jul 2019, 15:32

Und vermissen würde man echt was.....ohne das dauernde Mikro-Justieren und das tonlose Rumklimpern wär es viel zu ruhig auf der Bühne.
Alex111
Surfin USA
 
Beiträge: 68
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon hoddori » 4. Jul 2019, 11:54

schaut euch mal die Videos meines Freundes Martin Edinger an auf Youtube.
Er hat mitlerweile 3 Stück drin.
Gruß
Werner
hoddori
Little Deuce Coupe
 
Beiträge: 109
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon carlregenberg » 11. Jul 2019, 00:25

Ach ja, Alex, deine "Kritik" am Konzert - ich war ja auch da mit Jürgen Wacker, der seit 1980 nichts mehr von den Beach Boys gesehen hatte, nur Brian in Berlin letzten August. Wir hatten nach dem Konzert noch meet & greet mit Mike Love & Ehefrau Jacquelyne, Bruce war irgendwie irgendwo in der Halle verlorengegangen. Vieles, was du schreibst, ist ok, manches sehe ich etwas anders, weil jeder hat seine Prioritäten, ist auch gut so. Mikes Späßchen mit Namen oder sonst was, warum nicht, lockert etwas auf, und was Bruce (auf dem ich nie rumhacken würde) mit dem Keyboard treibt, ist mir wurscht, solange der Sound stimmt. Bei Brian kann man dieselbe Frage stellen, würde ich mir nie anmaßen, da ich kein Instrument spiele. Nix gegen Mike Kowalski, der ein toller Drummer ist, aber das ist John Cowsill auch, wie die World Tour bewies. Zum Einschlafen fand ich keinen der Songs, wer auch immer die leadvocals sang, Christian, Scott & selbst John machten ihren Job ordentlich, Mike paßte sich dem kompakten powerfullen Sound bestens an, ich habe nicht so gute Konzerte der Mike & Bruce-Formationen schon gesehen, mit Umbesetzungen ändert sich halt manchmal so Einiges. Nicht vermißt habe ich Jeff Foskett, der alleine schon eine Ausnahme ist, denn Brian Eichenberger fiel links an dessen Stelle schon enorm auf mit seinen herausragenden Falsettos, wozu er viel Gelegenheit hatte. Insgesamt ein gelungenes, echt gutes Konzert und keine Cover Band, wie so oft auf Facebook zu lesen und sich die Geister dort scheiden.
Der HR4 war ja federführend beim Konzert, und durch ein Telefonat wußte ich, daß da noch mehr kommt vom Sender. Deshalb jetzt noch viel Spaß beim folgenden Video, einer Diashow und dem passenden Interview dazu !

--->>> *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
carlregenberg
All Summer Long
 
Beiträge: 204
Registriert: 07.2012
Wohnort: 67273 Weisenheim am Berg
Geschlecht: männlich

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon fan1 » 11. Jul 2019, 20:51

Ich bin ja nicht jemand, der im Forum viel von sich gibt, aber ich denke, ich probier es mal. Was mich sehr kritisch gegenüber Mike beeinflusst hat, war ein Auftritt der Beach Boys (ohne Brian, nur die Beach Boys) in Dinkelsbühl, das war vor vielleicht 15-20 Jahren. Da hat Mike folgendes von sich gegeben „ …. and now a song from MY album Pet Sounds…“. Da hab ich zum ersten mal gedacht, warum lügt der hier. Er hat es doch gar nicht nötigt. Seitdem wurde mir immer mehr bewusst, dass für ihn sicher die Musik sehr wichtig ist, aber noch wichtiger die Selbstdarstellung und das Geld. Deshalb mag ich diesen Menschen nicht. Ich denke, es ist jedem selbst überlassen, wie er die leider nicht mehr uns uns weilenden und noch lebenden Mitglieder der BB sieht. Das Konzert in Dinkelsbühl war das einzige der BB mit Mike welches ich gesehen habe. Konzerte von Brian habe ich 2x in Frankurt, 2x in Berlin und einmal in Nürnberg gesehen. Für mich außergewöhnliche Erlebnisse. Sorry, die BB incl. Brian in Berlin in der O2-Arena habe ich auch gesehen. Mein größter Wunsch wäre es einmal Brian die Hände zu schütteln und mit ihm ein paar Worte zu wechseln, mehr nicht. Das mit Carl und Dennis lässt sich ja nicht mehr verwirklichen.
Zu den BB bin ich 1962/63 gekommen. Genau weiß ich es nicht mehr, wann. Es war wahrscheinlich SURFIN USA oder SURFER GIRL, ist ja auch egal (ich denke auf „Radio Free Europa“?). Zur gleichen Zeit habe ich auch SURFIN BIRD das erste Mal gehört, einfach gut. Hört es euch einfach mal (wieder) an.

ICH BIN BEGEISTERT, DASS ES DAS FORUM GIBT. DANKE AN ALLE MACHER.
fan1
Surfin USA
 
Beiträge: 30
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mike und Bruce in Frankfurt 29.6.19

Beitragvon carlregenberg » 12. Jul 2019, 12:59

Das Konzert in Dinkelsbühl war am 29. Juni 1991, ich war damals auch dort sowie Helmut Knocke, der glaube ich nachts noch nach Hause fuhr. Tolle Stadt Dinkelsbühl, tolle Übernachtung in einem alten Hotel, erinnere mich gern. Die Little River Band noch dabei, die Allman Brothers Band auch. An den Spruch von Mike kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern. Danach kamen sie erst 1993 wieder, z.B. in Aschaffenburg, wo auch Gene dabei war und ich Günther Kümmel erstmals persönlich traf, ein tolles Konzert.
carlregenberg
All Summer Long
 
Beiträge: 204
Registriert: 07.2012
Wohnort: 67273 Weisenheim am Berg
Geschlecht: männlich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron