Aktuelle Zeit: 25. Sep 2017, 08:10

Neues Brian Album


Re: Neues Brian Album

Beitragvon beachbacchus » 26. Mär 2015, 12:32

Der heutige "Stern" stuft Brians neues Werk als "enttäuschendes Album" ein. Auch als Fan sollte man von "No Pier Pressure" vielleicht nicht zu viel erwarten. ;)

Beachbacchus
beachbacchus
Little Deuce Coupe
 
Beiträge: 137
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Martin » 26. Mär 2015, 22:18

Hmm... das was ich bis jetzt hörte klingt mir zu sehr nach ... keine Ahnung. Mir wird "Saturday night" sehr gut gefallen und auf "last song" bin ich sehr gespannt. Das dürfte es schon sein.

"Hit" wird keiner darunter sein, dazu klingen die Lieder einfach viel zu anders als das, was man sonst so im Radio hört. Naja, vielleicht in den AC-Charts in den USA.
Make it real your Summer dream...
Benutzeravatar
Martin
All Summer Long
 
Beiträge: 221
Registriert: 07.2012
Wohnort: Graz, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Gene » 28. Mär 2015, 20:27

Hallo,

jetzt ist es raus !
LANA del Ray hatte Brian abgesagt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Gene
Gene
Shut Down Vol 2
 
Beiträge: 184
Registriert: 07.2012
Wohnort: DRESDEN
Geschlecht: männlich

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Gene » 31. Mär 2015, 21:11

Gene
Shut Down Vol 2
 
Beiträge: 184
Registriert: 07.2012
Wohnort: DRESDEN
Geschlecht: männlich

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Gene » 1. Apr 2015, 13:00

Hier ein weiterer Artikel der Rhein Neckar Zeitung.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Gene
Gene
Shut Down Vol 2
 
Beiträge: 184
Registriert: 07.2012
Wohnort: DRESDEN
Geschlecht: männlich

Re: Neues Brian Album

Beitragvon musikbrock » 1. Apr 2015, 13:19

Surf's up, Gemeinde :)
die Kritik aus dem neuen dt. ROLLING STONE (Ausgabe 4/15) hat noch niemand hier erwähnt.
Leider find ich keinen Link auf der Website dazu - offenbar nur in der Print-Ausgabe.
Und siehe da: 3 von 5 möglichen *****
Das ist -nach meiner Erinnerung jedenfalls- gar nicht so schlecht im Vgl. zu den Kritiken
seiner letzten Scheiben (denke, damals waren's mal so 2 oder/und 2 1/2 Sternchen).
Auszüge aus der Kritik (von Maik Brüggemeyer):
"Ein durchwachsener Spätherbst - mit Auto-Tune und vielen Gästen"
Niemanden würde man....im Spätherbst der Karriere ein Meisterwerk mehr wünschen als Brian Wilson, doch die Zeichen stehen nicht gut. Seine Begleitmusiker gaben sich in vergangen zwei Jahrzehnten zwar alle Mühe, die neuen Lieder wie Klassiker klingen zu lassen, doch von der alten kompositorischen Klasse war das - mit Ausnahme des fabelhaften "Midnight's another day" von "That Lucky..." weit entfernt. "No Pier P." beginnt mit der hübschen Miniatur "This beautiful day"....Wilsons Stimme....wird...verjüngt und mit Auto-Tune auf die richtigen Noten genagelt....die Harmonien müssen sitzen, das kalifornische Idyll muss stehen. Bei "Runaway..." gastiert ein Keyboarder...dem man wohl den Auftrag gegeben, ...das Lied so aufzupusten, dass es in der Bord-Disco der AIDA nicht unangenehm auffällt. Hat er richtig gut gemacht. Ein Sänger namens Peter Hollens darf "Our special love" mit seiner Schmachtstimme zerstören, und Mark Isham bläst in "Half Moon Bay" etwas zu bedeutungsvoll in seine Trompete. Andere Gäste fügen sich besser ein: She & Him geben "On the island" netten Bossa-Nova-Touch, Nate Ruess macht aus "Saturday Night" einen schönen 70s-Softrock-Schlager, vor allem aber ist es Al Jardine, der mal alleine, mal mit ... David Marks und Blondie Chaplin die besten Tracks veredelt: das anrührende "What ever happened" etwa oder das wehmütige "Tell me why".
Am Ende steht Wilsons Lebewohl an die Beach Boys: 'Don't be sad/There was a time an a place for what we had/If there was just another chance for me to sing to you', singt er zu großem Orchester. Wir weollen es ihm wünschen. Hold on to your ego, Brian."

Sicher relativ gut getroffen. Ich bin zufrieden.
So. Und jetzt tun mir die Finger weh..... :lol: ;)
musikbrock
Surfin USA
 
Beiträge: 43
Registriert: 12.2012
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Roland » 2. Apr 2015, 00:07

Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 442
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Martin » 3. Apr 2015, 10:36

Das finde ich ja cool.

Wer über Amazon bestellt hat, kann das ganze Album heute schon hören. Tolle Osterüberraschung :)
Höre es gerade


Und ein neues Video gibt es auch.
Brian Wilson performs on Jimmy Kimmel Live: "This beautiful day" and "the last song"
Ricky Fataar steht auch auf der Bühne rum.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ja dürfte wirklich Live sein... das klingt ein bisschen gequält..

Matt Jardine ist nicht da.
Die Präsenz von Jeffrey Foskett geht total ab.
Wer ist der Herr an der Akustik-Gitarre?
Seit wann ist Bob Lizkip wieder dabei? :)
Make it real your Summer dream...
Benutzeravatar
Martin
All Summer Long
 
Beiträge: 221
Registriert: 07.2012
Wohnort: Graz, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Hubi » 3. Apr 2015, 11:38

Gestern lag die Deluxe Version im Briefkasten. Der erste Höreindruck war nicht so dolle. Gleich beim zweiten Titel „Runaway Dancer“ fährt einem der Schreck in die Glieder „auweia jetzt ist auch Brian vom Cabriodumpfbackenstrassenbeschallungsmusik-Virus befallen“.
Aber keine bange, nach mehrmaligem Hören entwickeln sich die anderen Stücke zu Ohrwürmern erster Güte. Stimmungsvoll das Instrumental mit dem Ausnahme Trompeter Mark Isham. „Somewhere Quit“ entpuppt sich als gesungene Version von „Summer Means New Love“, schön.
Für mich eines der schönsten Brian Wilson Soloalben.
Viel Spaß damit und frohe Ostern.
Hubi
Hubi
Surfin USA
 
Beiträge: 40
Registriert: 09.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neues Brian Album

Beitragvon Martin » 3. Apr 2015, 13:45

Die Live-Versionen der Songs kommen um Hausecken besser. Das am Album ist wieder dieser unhörbare Joe Thomas Plastik-Sound die nur noch durch teilweise wirklich 08/15 Texte hinabgezogen wird. "One Kind of love" mag ich. "Saturday night" auch. Der Rest ist noch nicht meines. Was wurde jetzt aus "Run James, Run?"

Auf der anderen Seite... besser geworden als TWGMTR ist es...
Meiner Meinung nach hätte allerdings - anstelle von Joe Thomas als Co-Writer hätte man mit Scott Bennett weitermachen sollen. Er schreibt viel moderner und besser. Punkt!
Make it real your Summer dream...
Benutzeravatar
Martin
All Summer Long
 
Beiträge: 221
Registriert: 07.2012
Wohnort: Graz, Österreich
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron