Aktuelle Zeit: 25. Sep 2017, 08:16

Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt


Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon Alex111 » 5. Dez 2015, 19:01

Hallo zusammen,
nachdem das Meet & Greet ja schön gewesen zu sein scheint, ein paar Worte zum Auftritt am Eröffnungsabend. Zuallererst: es war meine erste Erfahrung mit den Proms, und den Weg bis zu den Beach Boys an diesem Abend fand ich sehr unerhaltsam, dass Johannes Oerdings "Traurig aber wahr" mit dann noch bei den Beach Boys durch den Kopf gehen sollte, ahnte ich da aber noch nicht. Nachdem Oerding und OMD recht ordentlich draufgehauen hatten, waren die Erwartungen hoch, und dann dass: eine Vierer-Frontline bestehend aus Jeff Foskett, dem keyboardfrei dümmlich runstehenden Bruce, Mike mit fiesem weißen Bart und Bandchef Scott Totten. Im Orchester kreuz und quer über die Bühne verteilt John Cowsill mit sehr kastriert klingenden Drums (das war wohl dem Gesamtcharakter der Veranstaltung geschuldet), Tim Bonhomme, den ich tatsächlich erst bemerkte als er während des Piano-Solos von "Help me Rhonda" auf der Leinwand war, und Ike wieheißternochgleich ganz oben am Bass.

Für Nicht-Kundige waren die vorderen vier die Beach Boys, der Rest wurde wohl für Mitglieder der Electric Band oder des Orchesters gehalten. Was auch nur Fachleute mitbekamen, war die Tatsache, dass von den drei "versteckten" Cowsill und Ike viel zu den Backing Vocals beitrugen, weshalb dann auch vermutet wurde dass ein Playback mitlief....weil man einfach nicht bemerkte dass da noch mehr Leute mitsangen.

Doch das größte Problem war, dass die Band zunächst nicht in die Puschen kam. "Do it again", "Help me Rhonda" (mit Mike als Leadsänger????) und vor allem "I get around" klangen recht verschnarcht und hüftsteif. Vom Orchester machte man nicht viel Gebrauch, die danach angekündigten zwei Songs von "Pet Sounds" waren natürlich "Sloop John B" und "Wouldn't it be nice", danach gab's dann "Ba-Ba-Ba" (ihr kennt den Rest) und "Surfin' USA" tatschächlich recht flott und mit guter Stimmung auf und vor der Bühne, den Abend allerdings mit den All Stars und "Good Vibrations" zu beenden war dann wieder ein Dämpfer...."Fun Fun Fun" hätte besser gepasst. Aber wenigstens kein "Kokomo".
Das bereits im Vorfeld aufgetretene Gemecker über den Hauptact konnte dieser so jedenfalls nicht entkräften. Aber kommt ja vielleicht noch.

Alex
Alex111
Surfin USA
 
Beiträge: 38
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon carlregenberg » 6. Dez 2015, 22:57

Günther & ich waren ja am 2. Abend zusammen in der Festhalle, und ich wußte da schon, daß die Beach Boys nur "zu viert" da vorne stehen würden. Ich war schon verwundert über das "nur 4" und dachte, wo ist der Rest ?? In den Katakomben an unserem Abend empfing uns ja Tim, der Keyboarder, und Jeffrey kam kurz vorbei, Scott und John sah ich garnicht, aber sie waren dann wirklich alle später im Orchester verteilt, was ich von links von der Bühne, von wo aus ich meine Aufnahmen machte, nicht sehen konnte, und am Schluß standen sie dann bei den anderen. Die Fotos der Presse danach und der Clip von "Do it again" zeigen sie ja dann auch im Hintergrund, und somit waren die Mini-Beach Boys wirklich komplett on stage belegt.
Zuletzt geändert von carlregenberg am 8. Dez 2015, 03:57, insgesamt 1-mal geändert.
carlregenberg
Shut Down Vol 2
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2012
Wohnort: 67273 Weisenheim am Berg
Geschlecht: männlich

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon steffenkriebel112 » 7. Dez 2015, 18:37

Guten Abend alle zusammen,

ich finde es Wahnsinn wie einige Meinungen hier außeinander gehen.
Ich war in Hamburg un d fahre Morgen nach Berlin. Ich verstehe nicht wie schlecht hier alles gemacht wird.
Die Stimmung als die Jungs kamen war Hervorragend und der Sound, Klang, Gesang und die Show brodelte in vollen Zügen.
Sicherlich ist es nicht mit 2012 zu vergleichen.
Vielleicht sollten hier einige eine eigene Seite aufmachen die sich "Nörgelnde Künstler nennt", echt mal.
steffenkriebel112
Surfin Safari
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.2013
Wohnort: Bad Doberan
Geschlecht: männlich

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon Manfred » 9. Dez 2015, 19:49

Das wird oft mißverstanden. Ich habe NICHTS dagegen, daß Mike Love als Originalmitglied und Bruce Johnston als halb-Beach Boy auf tour gehen.

NUR dürften sie sich meiner bescheidenen Meinung nach NICHT "Beach Boys" nennen, denn das SIND SIE NICHT (auch wenn sie sich das Recht an dem Namen erkämpft haben, und ich hoffe, die Info stimmt, daß Brian immer noch 25 % von jedem ihrer Auftritte kassiert, denn sie spielen fast NUR seine Musik).
Wenn sie also als Mike Love und the... weiß der Teufel was touren, bitte schön (dann haben sie aber nur 20 % der Zuschauer !)

Brian tritt schließlich auch nicht als "Beach Boys" auf, denn das ist ER AUCH NICHT !

Al tat es ebenfalls nicht.

Ich mag diese Mogelpackung nicht, von der die Allgemeinheit so gut wie nichts weiß, die wird m.E. verarscht. That´s it.

Dürfen Paul und Ringo als "Beatles" auftreten ? N E I N ! Würden sie auch bestimmt nicht machen, aus Ehre vor der Sache.

Habt Euren Spaß daran. Ich gönne es Euch. Wirklich !
Manfred
Party
 
Beiträge: 610
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon gerold » 9. Dez 2015, 20:33

Mike Love garantiert mit seiner Band eben das Beach-Boys-Feeling. Und er zahlt ja für den Namen BEACH BOYS. Andere dürfen sicher auch unter ihrem Namen auftreten. Zahlen sie dann auch? Und bringen sie den Sound oder das Gefühl?

Gerold
gerold
Surfer Girl
 
Beiträge: 95
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon carlregenberg » 9. Dez 2015, 23:59

Manfred hat ganz einfach recht, die Mini-Beach Boys sind nicht das Original, nur juristisch - Bruce gestehe ich noch "Beach Boy" zu, seit 1965 ist er dabei mit einem späteren Break, von da an aber konstant. David Marks spielte auf den ersten 5 Alben mit, er ist damit ein Ur-Beach Boy - dann war er endgültig raus für Al, kam aber 1998 nach Carls Tod zurück und ist seitdem on and off, auf der 2012-Tour waren GOTTSEIDANK alle 5 dabei, die noch leben - und Ricky & Blondie als kurzfristige Ehemalige hätten da auch gut reingepaßt, zumindest als Gäste bei einigen Konzerten. Blondie war und ist ja dann mit Brian & Al unterwegs - man könnte sagen, um Himmelswillen, was ist das alles für eine Aufsplitterei dieser America's Band Nr. 1, seitdem Brian mit seinen Soloprojekten in den 80ern startete und Al auch mal seine Family hatte - isn't it a pity ?? Ohne einen Wilson gibt es keine Beach Boys, die Tour 2012 war grandios mit über 70 Konzerten weltweit, und nur die 5er-Besetzung, egal mit welcher Backup-Band (die von Brian ist die bessere !), sind die wahren Beach Boys. Trotzdem kann man froh sein, daß wirklich ALLE 5 noch unterwegs sind, egal in welchem line up, denn man bedenke - geht wieder einer von ihnen irgendwann, dann ist der Jammer groß und Nostalgie wird dann noch wichtiger. Auf den Tonträgern haben wir sie immer für uns, gottseidank. Ich sah Mike & Bruce (samt David) seit 1999 mehrmals, Brian solo ebenso, Al nur 2012 auf der Tour. Nun traf ich Mike & Bruce in Frankfurt persönlich, das war cool und aufregend zugleich, denn nicht jeder von uns kommt soweit an sie heran. Ihnen gefällt diese Night of Proms sehr, ich fand den Auftritt ok (obwohl es auch da Nörgler gab), sehe sie nochmals am 16.12. in Mannheim - aber der echte California Surfin'-Sound kann nur von 5 Beach Boys wie 2012 kommen, und nur diese verdienen diesen Namen. Nichtsdestotrotz nehme ich gerne die laufenden Angebote der line ups an, denn irgendwann haben wir auch die nicht mehr so wie jetzt. Und ob es 2016 zu 50 Jahre Pet Sounds einen Brian solo oder mehr in Europa gibt, wir werden sehen.
Zuletzt geändert von carlregenberg am 27. Dez 2015, 05:36, insgesamt 1-mal geändert.
carlregenberg
Shut Down Vol 2
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2012
Wohnort: 67273 Weisenheim am Berg
Geschlecht: männlich

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon gerold » 10. Dez 2015, 17:45

Lieber Karl-Heinz,

eigentlich warst Du doch von dem Beach-Boys-Konzert mit Mike Love sehr begeistert. Warum jetzt dieser Rückzieher??

Gerold
gerold
Surfer Girl
 
Beiträge: 95
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon steffenkriebel112 » 11. Dez 2015, 18:07

hallo lieber Gerold,

vielen Dank für deine tollen Worte, die ich gerne teile.
manfred hat auch Recht, natürlich. Aber wie Du sagst, Mike und Bruce haben nur noch mit ihrer Band den tollen modernen und aus der Vergangenheit aufgefrischten California Beach Boys Sound, kein anderer.
ich würde mich riesig freuen wenn Sie alle 5 wieder zusammen kämen, aber wir wissen alle das keiner von Ihnen das möchte, jedenfalls nicht auf Dauer.
Hoffentlich sehe ich Mike und Bruce noch mal in Deutschland und ganz ehrlich man Leute, es ist alles Live.
nennt mir Künstler die es mit diesem Alter noch schaffen!!!!!
Wir können alle sehr stolz auf unsere Jungs sein..
steffenkriebel112
Surfin Safari
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.2013
Wohnort: Bad Doberan
Geschlecht: männlich

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon Manfred » 11. Dez 2015, 18:34

Die Stones schaffen das z.B. auch noch (siehe die live im Hyde Park DVD von vor 2 Jahren). Man stelle sich vor, die Stones gäbe es in 3 Bandfraktionen !

Auch David Gilmore geht überzeugend auf tour, wer´s mag, kann sich auch Roger Waters anschauen, Steely Dan tun´s immer noch sehr gut und bei den Pretty Things rappelt´s auch noch gut im Karton. Donovan kommt nach Köln (will ich sehen !), Bob Dylan tourt bis zum Umfallen, ACDC, Manfred Mann´s Earth Band, Puhdys, Karat, Tower of Power, alles noch unterwegs und ganz schlau ist Ian Anderson, der sich nicht Jethro Tull nennt, sondern
"Jethro Tull´s Ian Anderson". Altes Cleverle. Und Martin Barre zieht separat rum und spielt Jethro Tull songs, auch eher seltsam.

Vom Jazz wollen wir gar nicht reden. Lionel Hampton war noch mit 90 auf Tournee (und immer noch gut !). Also das sollte uns doch Mut machen.
Ob ich Mike, Bruce, Al oder Brian noch mit 90 sehen möchte, steht auf einem anderen Blatt.

Aber dann haben die Söhne bestimmt das Recht am Namen und machen weiter, die Enkelchen schon bestimmend mit dabei.

Beach Boys forever !
Manfred
Party
 
Beiträge: 610
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beach Boys bei NOTP Premiere Frankfurt

Beitragvon Roland » 11. Dez 2015, 20:45

Hier ist immerhin die Rede von drei Beach Boys (ist da Jeff gemeint?).
Außerdem gibt es noch Surfin' in Germany und Weihnachtswünsche.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Ergänzung: Surfin' in Germany Pt. 2

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Benutzeravatar
Roland
Party
 
Beiträge: 442
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron